Design

For Future

Plastikmüll

Die schlechte Nachricht zuerst

Laut Forschern und Forscherinnen landen rund 8 Millionen Tonnen jährlich in unseren Weltmeeren - eine Zahl, die steigt. Schätzungen zufolge, verzehnfacht sich diese Zahl in den nächsten zehn Jahren, wenn wir keinen Weg finden dieses Problem in den Griff zu bekommen. Jeder einzelne trägt jetzt die Verantwortung, diese Lage zu ändern.

Idee

Jeder trägt die Verantwortung

Der Kurzfilm “For Future” handelt von diesem Problem. Ein kleines Mädchen erkennt ihren Umgang mit der Umwelt. Sie unternimmt etwas und ihr Verhalten zeigt Wirkung.

Planung

Drei Tage Zeit

Für diesen Kurzfilm musste so effizient wie möglich geplant werden. Die Szenen im Storyboard wurden genau festgelegt und ein Zeitplan inklusive To-Do-Liste für jeden einzelnen Drehtag wurde erstellt. Requisiten und Drehort wurden ausgewählt.

Dreh

Hörstel, Dangast und Osnabrück

Innerhalb der drei Drehtage filmten wir an drei verschiedenen Locations. Wir arbeiteten durchgehend mit drei Kameras, einem Stativ und einem Gimbal. So gelang es uns die teils kurzen Zeitfenster optimal zu nutzen. Die Musik für unseren Kurzfilm wurde vom Musikstudenten Lorenz Wehmeier komponiert und aufgenommen.

Postproduktion

Feinschliff

Im letzten Schritt wurde der Film mit Adobe Premiere angepasst und geschnitten. Es wurde die Musik eingefügt und die Schnitte an diese angepasst. Für eine dramatischere Wirkung, wurden die Farben zum Orange-Teal-Look hin angepasst.

Hey, du!

Du hast Interesse an meinen Leistungen und meiner Arbeit oder ganz allgemein Fragen? Dann bist du hier genau richtig.

foreControl Nächstes Projekt